News Wasserball

Nachwuchs der U11 bei Ostdeutscher Bestenermittlung

Am Wochenende fährt die U11 und damit unsere jüngste Mannschaft zu den Vorrundenspielen um die ostdeutsche Bestenermittlung nach Berlin. Im Freibad Britz warten mit dem Gastgeber SG Neukölln, SC Chemnitz, SVV Plauen und OSC Potsdam namhafte Mannschaften auf unsere Youngster. Betreut wird die Mannschaft von Leopold Rudolph. Unterstützt wird er von einigen Eltern, die unser Team mit anfeuern werden. Da alle Mannschaften mit sehr jungen Wasserballern antreten, darf man gespannt sein auf den Ausgang diese Turnieres. Das zweite Vorrundenturnier mit ebenfalls fünf Mannschaften findet in Brandenburg statt. Die drei Erstplatzierten beider Turniere qualifizieren sich für die Endrunde Anfang November.

Print Email

Herren starten im Landes-Pokal

Am Sonntag finden in Sömmerda die Vorrundenspiele im Thüringer Landespokal statt. Neben dem Pokalverteidiger SV Halle II nehmen der Gastgeber SV Sömmerda sowie der SV Gotha, VfL Gera und der Erfurter SSC teil. Ab 14.30 Uhr wird im Modus "Jeder gegen Jeden" bei verkürzter Spielzeit die Qualifikation für das Halbfinale ausgespielt. Am 3. November werden die Halbfinals in Gera stattfinden, das Finale steigt am 15. Dezember in Erfurt. Die Zielstellung für das Team von Trainer Jörg König lautet nach dem Landesmeistertitel 2018 nun auch den Pokal in die Landeshauptstadt zu holen.

Print Email

ESSC-Herren als Zuschauer beim Weltcup in Berlin

Am vergangenen Wochenende gastierten die Nationalteams von Kroatien, Serbien, Ungarn, USA, Australien, Südafrika, Japan und Gastgeber Deutschland in Berlin, um in einem erstklassig besetzten Turnier die begehrten Tickets für die kommende Weltmeisterschaften 2019 in Südkorea auszuspielen.
Um mit Begeisterung hochklassigen Wasserball vor heimischer Kulisse und lautstarken Fans zu erleben, entschloss sich ein harter Kern der Erfurter Männermannschaft, passenderweise Sieben, sich auf den Weg in die Bundeshauptstadt begeben, um die abschließenden Halbfinal- bzw. Platzierungsspiele des Weltcupturniers anzuschauen. Die darin gesteckten Erwartungen wurden bereits in den ersten spannenden Partie zwischen USA und Japan (11:10) erfüllt. Uns wurde von beiden Mannschaften anschaulich gezeigt, wie variabel im internationalen Bereich Wasserball gespielt werden kann. Im zweiten Spiel setzte sich Kroatien ziemlich deutlich mit 16:3 gegen Südafrika durch und machte deutlich, warum die Mannschaft amtierenter Welt- und Europameister ist. In einem packenden Halbfinale setzte sich danach Vizeweltmeister Ungarn gegen Olympiasieger Serbien mit 12:11 durch. Beide Mannschaften duellierten sich über vier Viertel eindrucksvoll auf hohem taktischen und technischen Niveau, so dass unter den Zuschauern auf der Tribüne lautstark der Respekt und die Begeisterung über solchen Spitzenwasserball entfacht wurde. Den krönenden Abschluss bildete das Spiel des Gastgebers Deutschland gegen Australien, welches erst im Fünfmeterschießen entschieden wurde und aus deutscher Sicht sehr unglücklich mit 10:11 endete. Das Team um Hagen Stamm erreichte trotz der unglücklichen Halbfinalniederlage und späteren Niederlage gegen Serbien um Platz 3 (Sonntag) durch die bereits errungenen Siege gegen Ungarn, Japan und Südafrika und mit der Qualifikation für die kommende WM in Südkorea ihr gestecktes Gesamtziel. 
Mit Blick auf die nun anstehende Pokalvorrunde am Sonntag, 23.09.2018 in Sömmerda konnte das "Team Erfurt" nach der intensiven Trainingsvorbereitung noch einmal jeder die eine oder andere Anregung für das eigene Spiel holen. Darüber hinaus waren sich alle einig, dass die Auswärtsfahrt nicht nur das generelle Teambuilding weiter gefördert hat, sondern auch Lust auf weiteren Spitzenwasserball geweckt und einen bleibenden Eindruck hinterlassen hat.

Print Email

U 16 belegt 3. Platz in Esslingen

Am Wochenende startete die U16 in der Vorrunde der deutschen Meisterschaft in Esslingen. Insgesamt 16 Teams in vier Gruppen spielten deutschlandweit um den Einzug in die Zwischenrunde. Das Los führte das Team von Trainer Gabor Gartai in das Neckarfreibad zum Urgestein der Bundesliga, dem SSV Esslingen. Dass gerade gegen dessen Vertretung das sportlich interessanteste Spiel gelingen sollte, machte aus dem Wochenende ein ganz besonderes Wasserball-Erlebnis. Zwar stand am Sonntagvormittag am Ende ein 22:9 für den Gastgeber auf der Anzeigetafel, aber bis zum Seitenwechsel konnte die Erfurter Mannschaft das Spiel auf Augenhöhe gestalten. Erst nach dem Wechsel zeigten sich die konditionellen Vorteile des Bundesliganachwuchses. Viele Einsatzzeiten erhielten zudem die jüngeren ESSC-Akteure, die damit in der stimmungsvollen Atmosphäre des Freibades viel lernen konnten. Beim Auftaktmatch am Samstag gegen Bayer Uerdingen und damit eine weitere Vertretung eines Bundesligisten sollte mit einer verstärkten Abwehr das Konterspiel des Favoriten verhindert werden. Das gelang phasenweise sehr gut, aber mit den eigenen Chancen wurde zu leichtfertig umgegangen. Damit zogen die Bayer-Spieler auf den Endstand von 16:3 davon. Nach Auswertung des Spieles und einer Pause kamen die ESSC-Spieler dann um so besser in das Spiel gegen den Hamburger TB. Von Anfang an in Führung liegend, wurde ein sicherer 21:10 Sieg herausgespielt. Auch hier kamen alle 13 mitgereisten Spieler zu ihren Einsatzzeiten. Mit dem dritten Platz ist der Erfurter SSC unter die Top 12 des deutschen Nachwuchswasserballs der U16 vorgestoßen. Auch wenn die Zwischenrunde der DM nicht erreicht werden konnte, kann das motivierte Team auf eine vielversprechende Zukunft hoffen. Nach den Herbstferien sollen bei einem Pokalturnier in Halle/ Saale und natürlich im Thüringer Landespokal weitere Erfolge erreicht werden.

ESSC U16: Dargel, Heinrich, Reinhardt-Garcia, Ghajati, Witteborg, Hotze, S. Bergmann, Rajewski, L. Hauser, Steinecke, Gartai, Krauss, Heger

Print Email

Wasserballer suchen Nachwuchs – Einladung zum Probetraining

Die Erfurter Wasserballer laden am Montag, 24.09.2018 in die Roland-Matthes-Schwimmhalle zum Probetraining ein. Wir suchen Jungen und Mädchen der Jahrgänge 2009 und 2010, die Spaß an Bewegung haben und sich im Wasser wohlfühlen. Die Kids sollten bereits Schwimmen können. Treffpunkt ist um 17:45 Uhr im Foyer der Schwimmhalle.

Zur besseren Planung des Probetrainings, bitten wir um Voranmeldung per Mail an This email address is being protected from spambots. You need JavaScript enabled to view it..

Wer es zum 24.09. nicht schafft, kann sich gerne ebenso bei uns melden.

Print Email